epasit MineralDicht flex, 10l (Flüssigkomponente dsf)

Produktnr.: 2586
Gebinde: VPE: 1Stk | €/Stk | 12,13€/l inkl. MwSt. & Versand
Ergiebigkeit: c. 3kg/m² (nichtdrückendes Wasser) | c. 4kg/m² (drückendes Wasser)
Anwendung: innen / außen
Verfügbarkeit: Vorrätig
Preis: 121,21€
Preis ohne Steuer: 101,86€

Beschreibung

epasit MineralDicht flex ist eine rissüberbrückende mineralische Dichtungsschlämme gemäß DIN 18195-2 und dient zum Schutz von Bauwerken und Gebäudeteilen gegen Bodenfeuchtigkeit, nicht drückendes oder drückendes Wasser.

Es wird eingesetzt zur:

  • Vertikalabdichtung erdberührter Bauteile
  • Vertikalabdichtung im Spritzwasserbereich von Sockeln
  • Querschnittsabdichtung unter aufgehenden Wänden
  • Abdichtung gegen von innen drückendes Wasser
  • Abdichtung gegen rückseitig drückendes Wasser
  • Abdichtung gegen zeitweise von innen einwirkendes Wasser während der Bauphase.  

epasit MineralDicht flex wird eingesetzt auf:

  • Stahlbeton
  • Vollfugig gemauertem Mauerwerk
  • Zementputz (nicht bei rückseitig einwirkendem Wasser).

Bei der Vertikal- und Horizontalabdichtung erdberührter Bauteile gegen drückendes Wasser bis 3m Eintauchtiefe sowie in Behältern bis 5 m Stauhöhe beträgt die rechnerische Rissbreitenbeschränkung des Stahlbetons ≤0,2mm. epasit MineralDicht flex ist geeignet als  Untergrund für Estriche, Kalk-, Kalkzement- und Zementputze sowie für Fliesen und Platten. epasit MineralDicht flex eignet sich auch zum Verkleben von flexiblem Fugenband von epasit.

Eigenschaften

epasit MineralDicht flex ist ein Kombinationsprodukt aus zwei Komponenten:

  1. epasit MineralDicht plast (Trockenmörtel)
  2. epasit Flüssigkomponente dsf (lösemittelfreie Flüssigkomponente zum Anmachen)

epasit MineralDicht flex kann nachträglich auftretende Risse überbrücken.
 
epasit MineralDicht flex besitzt das allgemeine bauaufsichtliche/baurechtliche Prüfzeugnis als Verwendbarkeitsnachweis. Es unterliegt der regelmäßigen werkseigenen Produktionskontrolle gem. Anl. 03 der Bauregelliste A 97/1.
epasit MineralDicht flex ist chromatarm gemäß Verordnung (EG) 1907/2006.

Verarbeitung

Der Untergrund muss fest, tragfähig und frei von trennenden Substanzen sein. Untergründe aus Beton müssen frei von Kiesnestern, Rissen, Graten und Kanten sein. Eventuell dem Beton zugegebene bzw. auf dem Beton anhaftende Zusatzmittel dürfen die Dichtungsschlämme  nicht negativ beeinflussen.
Vertiefungen und Risse im Beton müssen vor der Flächenabdichtung mit Zementmörtel geschlossen werden. Mauerwerk mit Fugen muss mit Zementmörtel in mindestens 10mm Schichtdicke verputzt werden. Bei vollfugig hergestelltem Mauerwerk kann epasit MineralDicht plast direkt aufgebracht werden.
 
Nicht bei Temperaturen unter +5°C,  bei  zu erwartendem Frost oder Regen sowie auf gefrorenem Untergrund verarbeiten. Untergrund gegebenenfalls mattfeucht vornässen.

Einen 30 kg-Sack epasit MineralDicht plast mit einem 10 Liter-Kanister Flüssigkomponente epasit dsf
gründlich mischen (langsam laufende Bohrmaschine mit Rührquirl).
 
In mindestens 2 Arbeitsgängen (bei Bodenfeuchtigkeit oder nicht drückendem Wasser) bzw. in mindestens 3 Arbeitsgängen (bei drückendem Wasser und zur Horizontalabdichtung) in jeweils gleicher  Konsistenz mit Bürste, Traufel oder geeigneter Spritzmaschine auftragen. Die Wartezeit zwischen den einzelnen Arbeitsgängen muss so lange sein, dass die vorherige Schicht nicht beschädigt wird. An Ecken und Kanten erforderliche Schichtdicke einhalten. Bei Arbeitsunterbrechungen Dichtungsschlämme "auf Null" ausziehen. Trockenschichtdicke bei
Bodenfeuchtigkeit und nicht drückendem Wasser mindestens 2mm, bei drückendem Wasser mindestens 2,5mm. Trockenschichtdicke höchstens 5 mm.

Innerhalb  von ½  Stunde  verarbeiten.  Kann im frischen Zustand mit Wasser von den  Arbeitsgeräten
entfernt werden.

Frische Abdichtung ca. 3 Tage lang vor zu schneller Austrocknung durch Sonne, Wärme und Wind schützen, gegebenenfalls feucht halten. Frühestens nach 10 Tagen belastbar und funktionsfähig.
Beschädigungen an der fertigen Abdichtung können mit epasit MineralDicht plast ausgebessert werden. Mit epasit MineralDicht plast beschichtete Flächen durch geeignete Schutzschichten schützen. Baugruben gemäß den entsprechenden Richtlinien verfüllen.

Verbrauch

  • 3 kg/m² bei Bodenfeuchtigkeit und nicht drückendem Wasser.  
  • 4 kg/m² bei drückendem Wasser.

Die Verbrauchsangaben beziehen sich auf den Trockenmörtel.

Werkzeugreinigung

Werkzeuge sofort nach Gebrauch mit Wasser reinigen.

Lagerung

Trocken, möglichst auf Holzrosten und vor Zugluft geschützt lagern. Die Lagerzeit soll 6 Monate nicht überschreiten.

Sicherheitshinweise

Produkt reagiert mit Wasser stark alkalisch, deshalb: Augen und Haut schützen, bei Berührung gründlich mit Wasser spülen. Bei Augenkontakt unverzüglich Arzt aufsuchen.

Dokumente

Technisches Merkblatt

Sicherheitsdatenblatt folgt

Verbrauchsinformationen
Gebinde VPE: 1Stk | €/Stk | 12,13€/l inkl. MwSt. & Versand
Ergiebigkeit c. 3kg/m² (nichtdrückendes Wasser) | c. 4kg/m² (drückendes Wasser)
Anwendung innen / außen
Schreiter & Kroll © 2018